Interview: Mit shokomonk in den 7. Schokoladenhimmel

Die beiden Macher von shokomonk

Shokomonk Team

Heute wollen wir die Bonner Firma shokomonk vorstellen. Bei shokomonk dreht sich alle um köstliche Schokoriegel und leckeren Kakao. Hinter shokomonk steckt Kai Schauer, der uns für dieses Interview stand uns Kai Schauer Rede Antwort. Kai erzählt wie die Idee zu shokomonk entstand und was die die monks für die Zukunft aushecken.

Viel Spaß beim Lesen.

1) Wann wurde die shokomonk GmbH gegründet?

Im Jahr 2006.

2) Wie kamst du auf die Idee zu shokomonk?

Gegründet wurde shokomonk von Dennis Kretzing und mir. Ziel war es eine edle, eine feine Schokolade zu kreieren, die aber dem modernen Alltag gerecht wird: Hervorragende Kakaoqualität, angereichert mit klar definierten Geschmackskomponenten. Dafür erwies sich das klassische Riegelformat als äußerst praktisch und ansprechend.

3) Wie viele Produktarten habt ihr mittlerweile im Angebot?

Aktuell umfasst das Basis-Sortiment der Riegel 25 Sorten, das jährlich von je vier Sommer- sowie Weihnachtssorten komplettiert wird. Zusätzlich unterstützen wir mit shokomonk-Sondereditionen unter anderem den Kölner Skate- und Bike-Park sowie die McDonald’s Kinderhilfe. Hinzu kommen Spezial-Kreationen von prominenten Stars, wie aktuell mit Entertainer Ross Antony.

Unser Portfolio wird mit Trinkschokolade und Dragees in jeweils vier und fünf Geschmacksrichtungen abgerundet.

4) Wie entwickelt ihr die neuen Geschmacksrichtungen und Produkte?

Irgendeiner von uns beiden hat immer eine Idee, welche Geschmackskomponenten wir noch verarbeiten müssten und in welcher Schokolade – ob Vollmilch, Weiß oder Dunkel. Wir haben ja schon viele Riegel mit Früchten, aber auch so verführerische wie Tiramisu, Karamell, Waffelbruch, also ganz unterschiedliche Zutaten. Wenn wir also eine neue Kreation planen, besprechen wir uns mit unserer Produktentwicklung, ob wir das wagen sollen. Dann gibt es einen Probelauf – und meist kommt es tatsächlich von der Idee zur Umsetzung.

5) Wonach entscheidet ihr welches Produkt im Handel landet?

Kurz gesagt: Danach, ob es schmeckt. Sobald uns ein Test-Riegel überzeugt, folgt eine kleine Marktforschung und fällt auch die positiv aus, gehen wir in den Handel.

6) Was macht die Produkte von shokomonk aus?

Optisch als klassischer Riegel mit sechs Kammern konzipiert unterscheidet sich der shokomonk vom typischen Schokoriegel durch seinen wertigen, massiven Körper (50 Gramm), die Sortenvielfalt sowie die verbürgte Kakao- und Herstellungsqualität

Die Kakao-Bohnen werden direkt aus den Erzeugerländern (unter anderem Ekuador) bezogen. Außerdem halten wir mit Produktionsbeginn die volle Kontrolle über sämtliche Einzelschritte und Vorgänge. Bei der Produktherstellung wird zudem auf Creme- oder Schaumfüllungen aus Zucker sowie auf jegliche Verwendung von Fremdfett verzichtet. Stattdessen kommt ausschließlich reine Kakaobutter und original Bourbonvanille zum Einsatz.

7) Welcher ist dein persönlicher Favorit von den shokomonks?

Das wechselt, aktuell mag ich den Sommermix sehr gerne.

8) Wie schätzt du die Wichtigkeit von Kundenfeedback ein?

Extrem hoch. Jedes Kundenfeedback ist Gold wert für uns, sowohl positives, wie auch negatives. Positives tut gut und zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg. Negative Rückmeldungen helfen uns, unsere Produkte und Angebote zu verbessern. Dadurch lernen wir aber auch, wie sich der Markt verändert.

9) Wie kam es zu der Kooperation mit Ross Anthony?

Wir haben Ross vor einigen Jahren auf einer sehr schicken Preisverleihung kennengelernt und uns nachher immer wieder mal getroffen. Parallel lief auch schon eine Riegel-Kooperation mit Dirk Bach. Und so kamen wir schnell auf den Gedanken, auch eine eigene Riegel-Edition mit Ross umzusetzen. Gesagt, getan.

10) Was plant ihr in näherer Zukunft?

Im Herbst kommt unsere Winteredition auf den Markt und die ein oder andere Sonderedition ist auch schon in Planung. Darüber hinaus sind noch viele Projekte in der Pipeline – sowohl für Endkunden und Fans als auch für den Handel, aber da wollen wir uns gern den Überraschungseffekt vorbehalten.

Die shokomonks im Netz

http://www.shokoshop.de

Facebook

Yelp

Qype

Pointoo

Google+

Share on google +1
Share on facebook

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.